Justin Bieber übergibt sich auf der Bühne

Justin Bieber übergibt sich auf der Bühne

01.10.2012 > 00:00

Justin Bieber hatte zum Beginn seiner "Believe"-Tournee einen nervösen Magen - der Sänger hat sich zweimal sich während seines Konzerts übergeben. Der 18-Jährige hatte am Samstag beim Auftaktkonzert seiner "Believe"-Tour in Glendale, Arizona einen schlechten Start, denn Bieber musste sich während des Konzerts zweimal übergeben. Das erste Mal überkam ihn die Übelkeit, als er seinen Song "Out of Town Girl" performte. Wie die Internetseite "The Hollywood Reporter" berichtet, drehte sich Bieber mitten im Song um und musste sich vor seinem Publikum auf der Bühne übergeben. Dann verließ er für einige Minuten die Bühne und erklärte, als er wieder erschien, dass er sich nun etwas zurücknehmen müsse. Bieber entschuldigte sich: "Es tut mir leid, aber ich muss jetzt etwas langsamer machen", und sang als nächstes Lied eine Akustikversion von "Fell". Doch der Teenieschwarm musste noch ein weiteres Mal, als er den Song "Beauty and a Beat" zum Besten gab, sein Konzert unterbrechen und die Bühne verlassen, um sich zu übergeben. "Es ist schwer für mich. Mir geht es nicht gut und ich habe mich gerade vor allen Leuten übergeben. Ich hoffe, ihr liebt mich trotzdem noch", wandte Bieber sich an seine Fans, als er wieder zurückkam. Grund für die Übelkeit war verdorbene Milch, wie der Sänger seinen Fans nach dem Konzert über Twitter verriet: "Ich hoffe, es geht mir für die Show morgen wieder besser. Die Milch war keine gute Idee." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion