Justin Bieber hat die meisten Follower verloren

Justin Bieber: Vater wirft Hund vom Balkon

02.12.2014 > 00:00

© Araya Diaz/Getty Images

Das wird ja immer schlimmer! Gestern berichteten wir darüber, dass Sänger Justin Bieber seine Bulldogge Karma vor neun Monaten bei einem Hunde-Trainer abgab und ihn bis heute nicht wieder abholte. Jetzt werden schockierende Details bekannt, weshalb Karma überhaupt zum Tier-Trainer Trevor Dvernichuk gegeben wurde.

Justin Bieber hat echt kein Herz für Tiere! Ob er sie verschenkt, versteigert oder bei fremden Menschen zurück lässt, der Musiker behandelt seine Haustiere wie Spielzeug. Und scheinbar liegt diese Verantwortungslosigkeit in der Familie Bieber! Tier-Trainer Trevor berichtete der amerikanischen Internetseite 'TMZ', dass Justins Vater Jeremy, die kleine Bulldogge Karma gequält hat.

Nachdem Justin und sein Vater den Vierbeiner zu sich nach Hause holten, soll es immer wieder Schwierigkeiten mit dem kleinen Wirbelwind gegeben haben. Es gipfelte darin, dass Karma Justins kleinen Bruder Jaxon biss. Ein Schock für alle. Doch was dann passierte, war noch viel schockierender: Justins Vater warf die kleine Karma aus dem 2. Stock vom Balkon! Zum Glück landete die Bulldogge auf einem Hügel aus Schnee und blieb daher unverletzt. Nach diesem Vorfall brachte Familie Bieber den Hund zu Trevor mit den Worten: "Bring ihn erst zurück, wenn er erzogen ist!"

Karma ist schon lange wieder bereit, in eine Familie zurück zu kehren. Doch anscheinend haben Justin & Co. keine Lust mehr auf die Bulldogge - sie holen sie weder ab, noch sollen sie auf Trevors Anrufe reagieren. Jeremy Bieber wehrt sich gegen die Anschuldigen, behauptet sogar, Trainer Trevor hätte den Hund gestohlen,. Auch auf Twitter äußert er sich zu den Presse-Berichten: "Es ist so absurd, dass die Medien Geschichten abdrucken können, die einfach nur unwahr sind." Für die kleine Karma können wir nur hoffen, dass diese Geschichten wirklich nicht wahr sind!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion