Justin Bieber verursacht absichtlich Autounfall

Justin Bieber vergleicht sich mit Lady Diana

27.08.2014 > 00:00

© Getty Images

Die Eskapaden von Pop-Star Justin Bieber nehmen einfach kein Ende, jeden Tag liefert er uns neue Storys aber mit dieser Aktion treibt er es auf die Spitze. Wie "TMZ" berichtet war Justin mit seinem roten Ferrari in West Hollywood unterwegs, als er im Rückspiegel seines Wagens einen Verfolger entdeckte.Völlig genervt von dem Paparazzo beschloss er kurzerhand einfach mal eine Vollbremsung hinzulegen. Er verursachte so einen Unfall bei dem der Wagen des Paparazzo in seinen Ferrari krachte . Zum Glück scheint es so als wäre keinem der Beteiligten etwas passiert.

Doch als ob diese rücksichtslose Tat noch nicht genug wäre, stellte er sich bei Twitter auch noch als das Opfer dar und verglich sich ernsthaft mit der toten Prinzessin Diana. Auf seiner Twitter Seite schrieb er "Ich habe kein Problem mit Paparazzi, aber wenn sie rücksichtlos handeln, bringen sie uns alle in Gefahr. Es sollte Gesetze gegen das geben, was ich gerade erlebt habe. Wir sollten aus Prinzessin Dianas Tod gelernt haben".

Man kann über Justin Bieber denken was man will aber der Vergleich zwischen ihm und den tragischen Vorkommnissen, die zu Lady Dianas Tod führten, könnte unpassender nicht sein.

1997 starb die Prinzessin im Alter von 36 Jahren bei einem Verkehrsunfall. Das Fahrzeug, in dem sich Lady Diana befand, wurde von Paparazzi verflogt und bedrängt. Das Ganze endete tragischerweise damit das der Wagen der Prinzessin gegen einen Tunnel Pfeiler prallte. Sie verstarb damals wenige Stunden später im Krankenhaus.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion