Kaley Cuoco musste wegen Atemnot ins Krankenhaus

Kaley Cuoco durfte nach Nasen-OP wieder nach Hause

29.12.2014 > 00:00

© Getty Images

Statt Geschenke auszupacken und eine leckere Weihnachtsgans zu essen verbrachte Kaley Cuoco die Festtage im Krankenhaus. Auf Instagram postet sie Bilder von sich mit einem Nasenpflaster. Der Serien-Star sah deutlich mitgenommen aus von dem Eingriff. Doch was wurde überhaupt gemacht? Hatte sie sich zu Weihnachten etwa eine neue Nase gewünscht? In Hollywood ist eine Nasen-Korrektur ja nichts außergewöhnliches.

Doch diese Gerüchte dementierte Kaley schnell wieder. Die "The Big Bang Theory"-Darstellerin war nicht aufgrund einer Schönheits-OP in der Klinik, sondern weil sie unter Atemproblemen litt. "Ich habe die Nasennebenhöhlen-OP ein Jahr vor mir hergeschoben und sie nun endlich machen lassen - und für alle, die denken, ich hatte eine Nasen-Korrektur, denkt besser nochmal drüber nach!" klärte die Schauspielerin auf.

Ihr scheint es den Umständen entsprechend aber gut zu gehen - kein Wunder, denn sie hatte auch einen tollen Pfleger an ihrer Seite. Ihr Ehemann Ryan Sweeting wich nicht von ihrer Seite und kümmerte sich liebevoll um Kaley. "Komme gerade von meiner Nasen- Operation und das Erste, was ich sehe, ist mein wunderschöner Engel von Mann, der da ist. Immer. Er passt fantastisch auf mich auf. Ich liebe meine Nudel. Er ist Perfektion." ließ Kaley wissen.

Mittlerweile durfte die "Penny"-Mimen das Krankenhaus wieder verlassen und wird von ihrem Mann und ihren Hunden weiterhin verwöhnt. Schließlich muss sie zu Silvester wieder fit sein, denn dann haben Ryan und Kaley ihren ersten Hochzeitstag.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion