Kanye West könnte sechs Grammys abräumen

Kanye West: Abräumer bei den BET Awards

02.07.2012 > 00:00

© GettyImages

Am 30. Juni 2012 wurden in Los Angeles die jährlichen BET Awards vergeben.

Durch den Abend des amerikanischen Fernsehpreises führte Hollywoodstar Samuel L. Jackson (63). Und es gab ganz klar einen Favoriten: Kanye West (35). Der war nämlich ganze sieben Mal nominiert.

Vier BET Awards konnte Kanye West mit Kumpel Jay-Z (41) absahnen.

Auch dessen Frau Beyoncé (30) nahm den Preis als "Best Female Artist" und "Video Regisseur des Jahres" mit nach Hause.

Chris Brown (23) durfte sich drei Mal freuen. Die Schlägerei im Club vor einigen Tagen, war kein Thema mehr.

Und hier sind alle Gewinner:

Best Female R&B Artist: Beyoncé
Best Male R&B Artist: Chris Brown
Best Group: The Throne (Jay-Z & Kanye West)
Best Collaboration: Wale featuring Miguel "Lotus Flower Bomb"
Best Male HipHop Artist: Drake( 25)
Best Female HipHop Artist: Nicki Minaj (29)
Video of the Year: The Throne (JayZ & Kanye West) featuring Otis Redding, "Otis"
Video Director of the Year: Beyoncé & Alan Ferguson
Best New Artist: Big Sean
Best Gospel: Yolanda Adams (50)
Best Actress: Viola Davis (46)
Best Actor: Kevin Hart (31)
CocaCola Viewers' Choice Award: Mindless Behavior, "Hello"
Centric Award: Common
FANdemonium Award: Chris Brown
Humanitarian Award: Rev. Al Sharpton
Lifetime Achievement Award: Maze featuring Frankie Beverly
Young Stars Award: Diggy
Viewers' Choice Award: Mindless Behavior "Hello"
Best International Act: U.K. Wretch 32
Best International Act: Africa Sarkodie (Ghana), Wizkid (Nigeria)
Best Movie: The Help
Sportswoman of the Year: Serena Williams (30)
Sportsman of the Year: Kevin Durant (23)

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion