Stolze Eltern: Kim Kardashian und Kanye West

Kanye West und Kim Kardashian von Helikoptern belagert!

09.07.2013 > 00:00

Am vergangenen Wochenende hat sich Amerikas derzeit meistbeobachtete Familie zum ersten Mal geschlossen aus dem Haus gewagt: Kim Kardashian, Kanye West und ihr Baby North haben anlässlich des amerikanischen Independence Day am 4. Juli einen Ausflug in die Familienvilla von Kims Eltern gemacht, wie "US Weekly" berichtet. Das Anwesen von Bruce und Kris Jenner wurde auch sogleich von Paparazzi-Horden belagert: "Zuhause war es wie bei "Apocalypse Now" - mit all den Helikoptern auf der Suche nach einem Schnappschuss", erzählte Kims Stiefvater Bruce Jenner (63) bei "Live on E!".

Seit die stolzen Eltern das Krankenhaus samt Baby am 21. Juni verlassen hatten, waren die Drei noch nicht außerhalb ihrer Luxusvilla in Los Angeles gesichtet worden. Kardashians erster Auftritt nach der Geburt wird von Fans und Medien seit Wochen mit Spannung erwartet.

Berichten zufolge wurde das Angebot eines australischen Magazins, drei Millionen US-Dollar für die ersten Fotos von Baby North zu veröffentlichen, gerade erst von Kim und Kanye abgelehnt. So lauern die Paparazzi weiter und Kim selbst scheint keine Anstalten zu machen, ihr Töchterchen auf Instagram oder Twitter der Weltöffentlichkeit zu präsentieren. Offensichtlich ist etwas anderes in Planung... Aktuell wird gemunkelt, Baby North würde ihr TV-Debüt bei Oma Kris Jenner feiern, die demnächst ihre eigene Talkshow startet. Kims Papa Bruce Jenner jedenfalls hält sich bedeckt: "Ich glaube, die Beiden haben darüber noch nicht ernsthaft nachgedacht. Das Leben ist gut. Die Kleine ist großartig. Ich kann kaum erwarten, dass ihr sie endlich kennenlernt."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion