Karl Lagerfeld feiert Weihnachten allein

Karl Lagerfeld feiert Weihnachten allein

03.12.2012 > 00:00

Karl Lagerfeld hält nichts davon, an Weihnachten all zu viel Aufwand zu betreiben - das Fest alleine zu verbringen, ist für ihn der größte Luxus. Der exzentrische Modeschöpfer wird das Weihnachtsfest in Paris verbringen und es dabei genießen, dass er dort seine Ruhe hat. Der Wochenzeitung "Welt am Sonntag" verriet der Chanel-Designer: "Ich kenne kein Schwein, das in Paris bleibt für die Festtage." Zudem habe er keine Familie und sei deshalb "total frei, und das ist natürlich der Höhepunkt des Luxus", freut sich Lagerfeld, der kein Problem darin sieht, die Weihnachtsfeiertage ohne Gesellschaft und besinnliche Lieder zu verbringen. "Ich bitte Sie, Heiligabend! Wie Sie das sagen. Ich bin ja keine sechs Jahre alt. Mit sechs Jahren allein 'O Tannenbaum' singen müssen, das wäre traurig. Aber so?", gibt sich der Designer gelassen. Mit seinen Angestellten zu feiern kommt dem 79-Jährigen dabei nicht in den Sinn, wie er versichert, diese seien für ihn kein Familien-Ersatz. "Ich bin dagegen, zu familiäre Beziehungen mit Mitarbeitern zu haben, weil die alle ihre eigenen Familien haben. Ich will nur mit Leuten arbeiten, die auch ein eigenes Leben führen. Ich will nicht, dass irgendjemand von mir abhängt", erklärt er und gesteht, dass er Geschenke zwar annehme, diese jedoch nur "von ganz reichen Leuten", wie er beteuert. "Es passiert schon mal, dass ich einen Rolls-Royce geschenkt bekomme. Nehme ich gern, das stört mich gar nicht." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion