Karla Alvarez hat sich zu Tode gehungert

Karla Alvarez: Hat sich der Soap-Star zu Tode gehungert?

19.11.2013 > 00:00

© GettyImages

Diese traurige Geschichte geht um die Welt: Die mexikanische Schauspielerin Karla Alvarez wurde im Alter von 41 Jahren tot in ihrer Wohnung gefunden. Die Todesursache: Herzstillstand infolge von Alkoholmissbrauch, Bulemie und Magersucht. Der Soap-Star hat sich förmlich zu Tode gehungert!

Karla Alvarez wurde 1992 in Mexiko durch die Seifenoper "Maria Mercedes" berühmt. Nach einer steilen Karriere blieben in den letzten Jahren jedoch die Rollenangebote aus. 2003 nahm sie sogar an der mexikanischen Ausgabe von "Celebrity Big Brother" teil.

Die Schauspielerin suchte Zuflucht im Alkohol, magerte außerdem immer weiter ab. 2012 verlor sie sogar eine Rolle, weil sie wegen ihrer Alkoholprobleme unzuverlässig wurde. Ihre glanzvolle Zeit war damit endgültig vorbei, ihr Absturz besiegelt.

Nun ist Karla Alvarez einsam und verlassen in ihrer Wohnung in Mexiko-Stadt gestorben. Nicht nur in Mexiko sorgte ihr tragischen Schicksal für große Betroffenheit. Überall auf der Welt trauern die Menschen um Karla Alvarez. Ein weiteres trauriges Beispiel dafür, wie tief der Fall nach dem Ruhm sein kann...

Lieblinge der Redaktion