Karolina Kurkova fand sich früher hässlich

Karolina Kurkova fand sich früher hässlich

16.01.2012 > 00:00

Karolina Kurkova musste erst lernen, mit ihrem Körper zu leben und verriet jetzt, dass sie sich früher überhaupt nicht leiden mochte. Das Model steht demnächst mit ihrer Kollegin Eva Padberg für die Vox-Sendung "Das perfekte Model" vor der Kamera und verriet jetzt, dass sie sich selbst früher nicht gerade sexy fand. "Ich weiß es nicht, denn für mich ist es bis heute ein total absurder Gedanke, dass ich ein Sexsymbol sein soll. Das liegt wohl daran, dass ich mich früher gar nicht schön fand. Wenn ich mir meine Arme und Beine ansah, fand ich, dass die ganzen Proportionen nicht stimmten. Und ich war immer die Größte in der Schule. Jungs fanden mich null spannend. Zu der Zeit hat man mich auch nie mit einem breiten Lächeln gesehen, weil ich meine Zähne nicht zeigen wollte. Sie wirkten viel zu groß. Ich habe es gehasst, mich auf Fotos zu sehen ich musste erst lernen, mich zu lieben." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion