Kate Beckinsale scheut anstrengende Sex-Szenen

Kate Beckinsale scheut anstrengende Sex-Szenen

07.08.2012 > 00:00

Kate Beckinsale fürchtet das Schlimmste - eine Rolle in "50 Shades of Grey" wäre ihr wahrscheinlich zu anstrengend. Die "Underworld"-Darstellerin hat, wie viele andere ihrer Kolleginnen auch, ein Auge auf die Hauptrolle in der Verfilmung des Erotik-Romans "50 Shades of Grey - Geheimes Verlangen" geworfen, ist sich jedoch noch nicht sicher, ob sie die Rolle auch tatsächlich annehmen würde. Die Vielzahl der Sex-Szenen, da ist sich die Aktrice sicher, würde sicher einiges an Arbeit erfordern. "Ich habe das Buch gar nicht gelesen", gesteht sie der Website "HollyScoop.com", "aber die ganze Sache an sich klingt für mich sehr erschöpfend." Die Hollywood-Schönheit hat dabei schon einen Tipp, wie die Dreharbeiten in dem anzüglichen Streifen trotz des anstrengenden Matratzensports möglichst unbeschadet über die Bühne gehen könnten: "Achtet immer darauf, dass ihr Deo benutzt habt", rät sie den zukünftigen Hauptdarstellern des Films. Während Beckinsale schon bestens gerüstet ist, falls sie für den Part verpflichtet werden sollte, steht die Besetzung der weiblichen Hauptrolle noch nicht fest. Wie kürzlich bekannt wurde, soll sich unter anderem sogar Angelina Jolie um einen Part in dem Skandalbuch beworben haben. © WENN

Lieblinge der Redaktion