Kate Hudson ist für ihren Vater gestorben!

Kate Hudson ist für ihren Vater gestorben!

29.06.2015 > 00:00

© WENN.com

Wie muss es sich wohl anfühlen, wenn der eigenen Vater nur böse Worte für sein Kind hat?

Kate Hudson muss es wissen, sie ist für ihren Vater gestorben. Genau wie ihr Bruder Oliver, der den Stein ins Rollen brachte.

Nach ihrer Scheidung von Musiker Bill Hudson, mit dem Goldie Hawn zwei Kinder hat, war das Verhältnis sehr schlecht zwischen Kate und Oliver und ihrem leiblichen Vater Bill.

Kates Bruder Oliver ließ am diesjährigen Vatertag offensichtlich seinen Frust via Instagram raus. Ein altes Familienfoto der zwei Kinder mit ihrem Papa, offensichtlich aus guten Zeiten. Dazu der Kommentar: "Einen frohen Im-Stich-Lass-Tag".

Das konnte Bill Hudson natürlich nicht auf sich sitzen lassen und wetterte "The Mail on Sunday" gegenüber: "Sie sind kein Teil meines Lebens mehr. Olivers Post war ein bösartiger, teuflischer, vorsätzlicher Angriff. Er ist für mich gestorben. Genauso wie Kate. Ich will keines meiner älteren Kinder jemals wiedersehen. Es ist vorbei."

Er sieht bei sich selbst allerdings keine Schuld für das schlechte Verhältnis zu Kate und Oliver. Er sei stets bemüht gewesen, Goldie Hawn habe jedoch einen Keil zwischen ihn und die zwei getrieben: "Aber als Kurt auf dem Bildschirm erschien, wurde ich zum großen, bösen Wolf. Ich habe fünf leibliche Kinder, aber ich betrachte mich jetzt nur noch als Vater von drei Kindern. Oliver und Kate erkenne ich nicht länger als meine eigenen an. Ich möchte sie bitten, den Namen Hudson nicht länger zu benutzen."

Es muss ein Schlag für Kate Hudson sein, solche Worte von ihrem eigenen Vater zu hören. Kurt Russell war für sie stets ein liebevoller Ersatzvater. Hoffentlich kann er sie auch jetzt trösten.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion