Kate Moss: Freud'sche Tätowierung am Po

Kate Moss: Freud'sche Tätowierung am Po

19.11.2012 > 00:00

Kate Moss hat nicht nur eine einfache Tätowierung überm Po - am Hinterteil des Supermodels befindet sich ein echtes Kunststück. Das englische Model hatte sich 2002 von dem berühmten Künstler Lucian Freud nackt und mit Babybauch zeichnen lassen und ließ sich im Anschluss auch noch von dem Enkel des Psychotherapeuten Sigmund Freud ein Paar Schwalben auf den Hintern tätowieren, wie das britische Magazin "The Sun" berichtet. Moss erinnert sich noch genau an die Entstehung: "Ich sagte, dass ich Vögel mag und er antwortete, 'Ich habe schon Vögel gemalt, in meinem Buch'. Und dann hat er auf ein Bild mit einem umgedrehten Huhn in einem Eimer gezeigt und ich sagte 'nein, das will ich sicher nicht'", erinnert sich das 38-jährige Model. "Und dann haben wir uns auf ein Paar Vögel geeinigt. Es ist ein originaler Freud, Ich wüsste zu gerne, wie viel Sammler dafür zahlen würden. Ein paar Millionen?" Moss berichtet von dem Treffen mit Freud in ihrem kürzlich veröffentlichten Buch mit dem Titel "Kate: The Kate Moss Book" und erzählt darin auch, dass der Künstler sie zu sich einlud, nachdem sie in einem Interview erwähnte, sie würde ihn am liebsten einmal für ein Gespräch treffen. Dem Magazin "Vanity Fair" verrät die Schönheit über ihre Begegnung: "Ich bin zu seinem Haus hin und in der Nacht hat er angefangen mich zu zeichnen. Ich konnte einfach nicht 'nein' sagen, er ist sehr überzeugend." Lucian Freud starb mit 88 Jahren im letzten Jahr, sein Portrait der nackten Moss wurde 2005 für insgesamt 3,9 Millionen britische Pfund verkauft. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion