Foto: Getty Images

Kate Moss: Schmerzhafter Beauty-Wahn

30.08.2014 > 00:00

Topmodel Kate Moss war schon immer rank und schlank. Durch ihre ungesunde Lebensweise mit zahlreichen Partys, Drinks und Zigaretten hat die hübsche Blondine aber trotzdem ein Problem, dass die meisten Frauen kennen Cellulite!

Obwohl Kate Moss als Supermodel immer eine tolle Figur gemacht hat, geht auch an ihr das Frauen-Problem mit der Orangenhaut nicht vorbei. Und dass das Kate natürlich stört ist klar.

Sehr vorbildlich verzichtet das Model jetzt seit einiger Zeit aufs Rauchen, zu viel Zucker und zahlreiche Drinks.

Doch ihre neue Lebensweise allein, lässt die Dellen natürlich nicht verschwinden. Dafür hat Kate sich jetzt ein ganz besonderes Beauty-Treatment ausgesucht. Ein ganz besonders schmerzhaftes!

Für 3 Minuten in -180 Grad Celsius kalten Stickstoff! So will das Topmodel ihre Cellulite förmlich einfrieren. Diese Anwendung Namens "Kyrotherapie" hat sich Kate jetzt kürzlich im "LifeCo"-Spa in der Türkei gegönnt.

Ob das was bringt? Die eisige Behandlung soll angeblich die Fettverbrennung ankurbeln und die Orangenhaut soll verschwinden. Aber das alleine reicht noch nicht! Kate Moss ist Anhängerin des sogenannten "Air Yoga", bei dem alle Übungen an Tüchern schwebend in der Luft ausgeführt werden. Und das Ganz-Körper-Workout klingt auf jeden Fall viel besser, als die Schock-Frost-Therapie aus der Türkei.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion