Kate Nash: Kein braves Mädchen mehr!

Kate Nash: Kein braves Mädchen mehr!

07.03.2013 > 00:00

Kate Nash stellt ihr drittes Studioalbum "Girl Talk" vor - das verarbeitet viele unschöne Erlebnisse, die die Sängerin in der Vergangenheit hatte. Die kecke Sängerin, die 2007 mit dem Song "Foundations" für einen Sommerhit sorgte, hat im Gespräch mit der "In" verraten, dass es vieles gibt, was sie damals falsch gemacht hat. "Ich habe früher viele Fehler gemacht", gesteht Nash. "Wenn ich könnte, würde ich der alten Kate gerne sagen, 'Halt dich von den falschen Leuten fern, und entspann dich einfach.'" Die negativen Erfahrungen ihrer Vergangenheit hat die Britin in kreative Energie umgewandelt, weshalb es auf ihrem neuen Album "Girl Talk" auch mal lauter zugeht, wie sie erklärt. "Ich war einfach nur wütend und verletzt - und bevor ich irgendetwas kaputt schlage, singe ich es mir lieber von der Seele", erläutert Nash den rockigen Sound ihrer neuen Songs und dafür entschuldigt sie sich auch nicht. "Ich weiß, dass viele gern die alte Kate zurückhätten. Aber ich fühle mich wohl so", stellt die Musikerin fest, die vor allem durch den Tod einer guten Freundin zum Umdenken motiviert wurde. "Das Leben ist einfach zu kurz, um es mit den falschen Menschen zu verbringen." © WENN

Lieblinge der Redaktion