Kate Walsh: "Ich konnte alle Fehler machen"

Kate Walsh: "Ich konnte alle Fehler machen"

02.10.2012 > 00:00

Kate Walsh weiß den späten Erfolg zu schätzen - so konnte sie lange unbeobachtet von Paparazzi leben. Die "Private Practice"-Darstellerin musste sich einige Jahre als Kellnerin durchschlagen, bevor sie in Hollywood Fuß fassen konnte. In einem Gastartikel für das Modemagazin "Harper's Bazaar" versichert Walsh jedoch, dass sie dankbar ist, dass sie nicht in jungen Jahren berühmt wurde: "Dadurch war es mir möglich, mein Leben wirklich zu leben. Unbeobachtet, frei von Paparazzi konnte ich in meinem Privatleben alle möglichen Fehler machen." Die mittlerweile 44-Jährige bekam erst mit 36 Jahren die Rolle der "Addison Montgomery" in "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" angeboten, auf die später das Serien-Spin-off "Private Practice" folgte. Für Hollywoods Verhältnisse ist das wahrlich ein später Karrierestart, weiß Walsh: "Eigentlich ist das Alter ja nur eine Nummer. Außer in Hollywood, wo es heißt, wenn du es in deinen Zwanzigern nicht schaffst, kannst du es gleich vergessen... Ich hätte mir niemals träumen lassen, dass ich noch mit 36 meine Durchbruch-Rolle ergattern würde." Deswegen rät Walsh allen jungen Schauspielern, die in Hollywood ihr Glück suchen, zu Durchhaltevermögen, gesteht jedoch: "Wenn mir das irgendjemand erzählt hätte, als ich mit 28 alleine meinen Geburtstag mit einem Stück faden Käsekuchen feierte, und in drei Jobs als Kellnerin arbeitete, ich hätte demjenigen ins Gesicht geschlagen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion