Kate Winslet: Gegen Schönheitsoperationen

Kate Winslet: Gegen Schönheitsoperationen

18.08.2011 > 00:00

Kate Winslet setzt sich jetzt gemeinsam mit den Schauspielerinnen Emma Thompson und Rachel Weisz gegen den Trend zu Schönheitsoperationen in Hollywood ein. Die "Titanic"-Schauspielerin würde sich selbst nie unters Messer legen und hat daher gemeinsam mit Thompson und Weisz jetzt die "British Anti-Cosmetic Surgery League" gegründet. Winslet verriet jetzt der britischen Zeitung "Daily Telegraph": "Ich gebe nicht nach. Das geht gegen mein Moralverständnis, meine Erziehung und entspricht nicht dem, was ich als natürliche Schönheit empfinde. Ich bin eine Schauspielerin - ich will keine eingefrorenen Gesichtszüge." Thompson erklärte weiter: "Wir leben nun mal in dieser furchtbaren Welt, in der man auch mit 60 noch wie 30 aussehen soll." Und Rachel Weisz hat sogar sogar die Meinung vertreten, dass Menschen, die zu perfekt aussehen nicht unbedingt sexy oder schön seien. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion