Katherine Heigl hat zwei Hundewelpen geholfen.

Katherine Heigl: Sie rettet zwei Hunde-Welpen!

28.04.2014 > 00:00

© Twitter / Ali Fedotowsky

Katherine Heigl ist dafür bekannt, ein schwieriger Charakter zu sein. Am Filmset lässt sie regelmäßig die Diva raushängen und macht sich so in Hollywood unbeliebt.

Doch die Schauspielerin kann auch anders. Obwohl sie mit Menschen offenbar nicht so gut kann, liebt sie Tiere. Sie besitzt sieben Hunde und rettete zwei der Sotschi-Hunde, die Welpen Adler und Sochi.

Die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi standen massiv in der Kritik, vor allem wegen dem Umgang der russischen Behörden mit den Straßenhunden. Unzählige Hunde streunten durch Sotschi, weshalb vor den Winterspielen der Befehl gegeben wurde, mindestens 2000 davon zu töten.

Nicht nur Tierschützer waren entsetzt von der Situation in Sotschi und forderten den Bau von Tierheimen und Sterilisation statt Tötung. Auch nachdem die Olympischen Winterspiele vorbei waren, setzten sich viele für die Hunde ein, so auch Katherine Heigl und Ali Fedotowsky.

Sie war mit einem Team eines US-Senders als Reporterin in Sotschi unterwegs. Nach Hause in die USA flog sie nicht alleine, sie nahm zwei der Straßenhunde mit und rettete ihnen so das Leben., wie People berichtete. Adler und Sochi wurden dort von Katherine Heigl und ihrer Mutter persönlich an tierliebe Menschen vermittelt. "Vielen Dank Katherine, dass du geholfen hast, dem Welpen Adler ein geborgenes Zuhause zu geben", bedankte sich Ali Fedotowsky via Twitter bei der Hollywood-Schauspielerin.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion