Katherine Jenkins: Stumm, um Stimme zu schonen

Katherine Jenkins: Stumm, um Stimme zu schonen

12.10.2011 > 00:00

Katherine Jenkins hört oft am Tag vor einem großen Konzert auf zu sprechen, um ihrer Stimme komplette Ruhe zu gönnen. Die Mezzo-Sopranistin aus Wales tut alles, um ihre Stimmbänder zu schonen, ernährt sich nach einer strikten Diät und treibt viel Sport um bei Auftritten 100%ig fit zu sein. Im britischen Frühstücksfernsehen verriet sie nun, dass sie sogar mehr als 12 Stunden vor einem Konzert aufhört zu sprechen. Jenkins: "Vor einem Auftritt bin ich 12 oder mehr Stunden stumm. Es ist ja so, dass die Stimmbänder Muskeln sind. Und wenn man spricht, dann benutzt man sie. Also ist die einzige Möglichkeit sie zur Ruhe zu bringen, wenn man komplett stumm bleibt." © WENN

Lieblinge der Redaktion