Katie Holmes floppt am Broadway

Katie Holmes floppt am Broadway

04.12.2012 > 00:00

Katie Holmes musste schlechte Kritiken für ihre Broadway-Performance einstecken - die Schauspielerin will jetzt hart an ihrer Rolle arbeiten. Die Schauspielerin, die sich dieses Jahr von Tom Cruise hat scheiden lassen, feierte erst kürzlich die Premiere des Theaterstücks "Dead Accounts" am Broadway, allerdings fielen die Kritiken nicht so gut aus, wie sie es wohl erwartet hat. Ein Insider verrät dem Magazin "RadarOnline" jetzt, dass Holmes anscheinend sehr erschüttert war: "Katie ist über die Kritiken verzweifelt, denn sie war immer so begeistert vom Broadway. Es war ihr Kindheitstraum", berichtet der Informant. In den Kritiken heißt es unter anderem, dass Holmes neben ihrem Co-Star Norbert Leo Butz "gestelzt" und "blass" wirkt. Doch wie der Informant versichert, ist Holmes motiviert, sich zu verbessern: "Sie will es unbedingt richtig machen. Katie wird alles tun, damit das Stück ein Erfolg wird. Sie hat mit den Drehbuchschreibern und Produzenten geredet, um Wege zu finden, das Stück zu verbessern und hat sich auch zu einigen Kritiken über ihre eigene Performance Gedanken gemacht", berichtet der Insider. So sei es besonders wichtig für Holmes, ihre Karriere wieder auf den richtigen Weg zu bringen, wie er weiter verrät: "Ihre Karriere nach Tom Cruise wieder aufzufrischen, ist eine von Katies Prioritäten und dies ist der erste Schritt. Sie möchte es richtig machen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion