Bereit für die siebte Brust-OP

Katie Price kommt zur Vernunft - Sie lässt sie die Brust verkleinern

27.11.2014 > 00:00

© Twitter / Katie Price

In den letzten Wochen glänzte Katie Price nicht unbedingt mit gescheiten Entscheidungen. Zu dem Mann zurückzukehren, der sie nach Strich und Faden mit ihrer besten Freundin betrogen hat, während sie selbst schwanger war, gehörte wohl er zu den Entscheidungen, die, intellektuell gesehen, ein wenig zweifelhaft sind.

Immerhin tut sie jetzt etwas, um eine oder gleich mehrere ihre vergangenen Fehlentscheidungen zu korrigieren. Sie lässt sich die Brüste verkleinern!

"Raus mit den Alten und rein mit den Neuen", schreibt sie auf Twitter und zeigt zwei Brustimplantate, die auf einem Tisch liegen und sich selbst im Krankenhausbett. Natürlich wird sie auch nach der OP kein dezentes Dekolleté haben. Mit einem geplanten Doppel-D-Körbchen ist sie noch immer mehr als gut ausgestattet. Immerhin verabschiedet sie sich von den übertriebenen Doppel-F-Ballons, die sie die letzten Jahre vor sich herschob.

Mit Größe 32DD sei sie nach eigener Aussage am glücklichsten gewesen. Da fragt man sich allerdings, warum sie nicht einfach dabei geblieben ist. So legt sie sich nun zum siebten Mal unters Messer.

Ein Gutes hat diese OP jedoch noch. Sie spielt mit dem Gedanken, ihre alten Implantate für einen guten Zweck zu versteigern. Der Plan mag ein wenig absurd klingen, aber man muss ja nicht immer gleich Weihnachtslieder mit fragwürdigen Texten und geschmacklosen Videos machen, um Spenden zu sammeln.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion