Katy Perry sieht sich nicht im Wettbewerb mit Lady Gaga

Katy Perry: Anti-Nackt-Appell!

29.10.2013 > 00:00

© Gabriel Olsen/FilmMagic

Offensichtlich kann Katy Perry keine nackte Haut mehr sehen. Und wenn man sich ihre Kollegin Miley Cyrus anschaut, könnte man verstehen, wenn die Sängerin einfach unter einer starken Reizüberflutung leidet...

Katy Perry selbst behält ihre Klamotten schon länger lieber an. Nun gestand sie "NPR" gegenüber allerdings, dass es ihr auch lieber wäre, wenn ihre Kolleginnen auch etwas weniger nackt sein würden.

Die Sängerin erklärt: "Jeder ist einfach nur noch nackt. Ich habe das ja auch schon gemacht, aber ich habe trotzdem nicht ständig das Gefühl, mich ausziehen zu müssen, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich rede nicht mal über jemand Bestimmtes. Die machen das schließlich alle und man sieht überall nur noch nackte Haut."

Katy Perry ist nicht grundsätzlich gegen freizügige Outfits. Aber sie ist der Meinung, weibliche Reize müssen bewusster ausgespielt werden: "Wir wissen ja alle, dass ihr heiß seid. Bei mir ist das nicht anders. Und hin und wieder zeige ich das auch und verurteile hier niemanden. Ich finde definitiv, dass es manchmal angebracht ist, diese Karte auszuspielen. Man sollte aber auch andere Karten in petto haben. Die Tatsache, dass man die Karte hat, heißt nicht, dass man sie immer ausspielen muss."

Die "Roar"-Sängerin sieht sich viel mehr als Vorbild und möchte in ihren Fans etwas bewegen: "Ich wäre gerne eine Inspiration. Viele Menschen sehen mich als Vorbild. Ich würde das gerne ändern und mehr als Inspiration gesehen werden."

Scheint so, als wäre Katy Perry erwachsen geworden.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion