Katy Perry außer sich wegen stalkenden Paparazzi

Katy Perry beschimpft stalkende Paparazzi

24.11.2014 > 00:00

© gettyimages

Es ist ein ewiger Kampf zwischen Stars und aufdringlichen Paparazzi. Justin Bieber baute bereits einen Autounfall, weil er von Fotografen verfolgt wurde und Kim Kardashian wurde sogar schon von Reportern gestalkt und bedroht! Da ist es eigentlich kaum verwunderlich, dass die Promis sich immer häufiger über die unangenehmen Dauer-Begleiter beschweren.

Katy Perry ist nun der Kragen geplatzt, nachdem sie von Paparazzi verfolgt wurde und auch nach mehrfachen Aufforderungen nicht in Ruhe gelassen wurde! Auf ihrer Twitter-Seite beschwerte sich die "Roar"-Sängerin, die nach ihrer Scheidung sogar von Selbstmordgedanken geplagt wurde, über die unmoralische Art ihrer Verfolger.

Die sollen sie auf ihrem Weg zum Strand begleitet und sie dabei stark eingeengt haben. Auf ihre zahlreichen Bitten, ihr nicht zu nahe zu kommen, reagierten die Fotografen nicht. Unbeteiligte Beobachter rieten Katy Perry dann sogar zu einem sehr unmoralischen Angebot: Sie solle sich kurz im Bikini zeigen, damit die Reporter von ihr ablassen!

Darauf ging die attraktive Brünette, die bald einen Auftritt beim legendären Super Bowl hat, nicht ein und musste sich mit ihren Verfolgern abfinden. Später ätzte Katy Perry dann persönlich gegen die Stalker: "Ihr Paparazzi habt keinen Respekt, keinen Charakter - seid unmenschlich!" Zwar ist ihr Ärger durchaus nachvollziehbar, doch wirklich ändern wird das ihre Situation als A-Promi leider nicht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion