Russell Brand machte per SMS Schluss

Katy Perry und Russell Brand: Luxus-Hochzeit mit Prügelei

25.10.2010 > 00:00

© GettyImages

Katy Perry und Russell Brand haben sich am Samstag (23. Oktober 2010) in Indien das Ja-Wort gegeben. Nur im engsten Familien- und Freundeskreis haben sich die beiden trauen lassen.

"Russell Brand und Katy Perry bestätigen mit großer Freude, dass sie am Samstag, den 23. Oktober, zu Mr. und Mrs. Brand erklärt wurden. Die sehr private und spirituelle Zeremonie, bei der die engsten Familienangehörigen und Freude des Paares anwesend waren, wurde von einem christlichen Pfarrer durchgeführt. Die Kulisse war die inspirierende und majestätische Landschaft Nordindiens", so der Sprecher der beiden Frischvermählten zur "US Weekly".

Aber es lief nicht so glatt wie geplant: Damit alles seinen geregelten Gang gehen konnte, rasteten die Bodyguards aus. Sie schlugen einen Fahrer mehrerer Pressefotografen brutal zusammen.

Laut "Tmz" waren es Korrespondenten von AP, Reuters, Agence France-Press und der "Hindustan Times". Die Bodyguard von Russel Brand verfolgten den Jeep der Pressevertreter als sie zu einem Tier-Reservoir fuhren. Sie sprangen dann aus Russel Brands Wagen und verprügelten den Fahrer des Jeeps. Auch die Journalisten sollen Prügel eingesteckt haben, weil sie sich eingemischt haben.

"Die Fotografen haben nach einem tätlichen Angriff offiziell Beschwerde eingereicht und alle Zeugen, einschließlich Russell Brand, werden in dieser Sache befragt. Kriminalbeamte werden morgen zu dem Hotel gehen, um den vermutlichen Tätern eine Verhaftung und einen Vermerk im Strafregister anzukündigen. Es ist keineswegs gut zu heißen, zumal ein indischer Fotograf in unserem eigenen Land von einem Ausländer geschlagen wurde. Der Fotograf wünscht eine Entschuldigung und sollte der Täter diesem Wunsch entsprechen, können wir in Erwägung ziehen, den Fall zurückzunehmen", so heißt es in einem Polizeibericht, der E! Online zugespielt wurde.

Während dessen verwöhnten Katy Perry und Russell Brand ihre Hochzeitsgäste: Am 21. Oktober gab es nach indischer Tradition einen Basar, auf dem die Gäste Schmuck und Stoffe kaufen konnten. Es gab sogar einen Papagei, der die Zukunft voraus sagte. Für die Musik sorgten 40 Folklore-Musiker. "Alle haben sich am Pool entspannt, getrunken und indische Snacks gegessen, während wir aufgetreten sind. Gegen Ende kamen einige Gäste in die Nähe der Bühne, um den "bhangra" (einen traditionellen, energiegeladenen Tanz) zu tanzen", das berichtet das Onlineportal des People-Magazins.

Dazu wurde es auch noch gefährlich. Denn plötzlich tauchte bei der Hochzeit von Russell Brand und Katy Perry ein gefährlicher Tiger auf: "Dieser bestimmte Tiger hat zuvor schon getötet. Er kam um 23:00 Uhr auf das Gelände, als die Party an ihrem Höhepunkt war, und verursachte Tumult bei den Angestellten", schreibt die Sun. Zum Glück wurden die Gäste und das Brautpaar von bewaffneten Sicherheitsleuten bewacht.

Ein Tiger war auch Teil von Russell Brands Geschenk an seine Liebste, Katy Perry - nämlich eine bengalische Tigerin, die den "Inbegriff an Schönheit" bedeutet.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion