Katy Perry will Russell Brands Buch nicht lesen

Katy Perry will Russell Brands Buch nicht lesen

09.09.2010 > 00:00

Katy Perry will die Autobiografie ihres Verlobten Russell Brand nicht zu Ende lesen - weil er ihr selbst von seinem bewegten Leben erzählen soll. Die Popsängerin verrät, dass sie begann, Brands Buch "My Booky Wook" zu lesen, kurz nachdem sie den britischen Komiker traf. Sie legte den Bestseller aber weg, damit sie sich persönlich besser kennen lernen konnten. Perry zum britischen Talkshowmoderator Alan Carr: "Ich kam nur bis zur Hälfte, denn ich dachte, 'Okay, hier bin ich, hänge jeden Tag mit diesem Typen ab, lese sein Buch. Das ist zuviel.' Ich will ihn einfach erleben, wie er ist. Also hörte ich auf und entschied, Warum erzählst du mir nicht ein paar Geschichten über das alles?" Perry enthüllt auch, dass die Fans sich für die Anekdoten wappnen sollten, die Brand in der Fortsetzung erzählt, "Booky Wook 2: This Time It's Personal". Perry: "Ihr solltet euch 'Booky Wook 2' anschauen. Ich war da, als er es schrieb. Es ist der Hammer. Er wird noch ein Buch rausbringen und das ist auch ein aufregendes Buch. Er ist ein wirklich fantastischer Autor." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion