Sie waren einmal ein Paar, jetzt lästert er

Kay One: Hat sich Mandy Capristo bei DSDS verstellt?

22.05.2015 > 00:00

© Facebook

Am vergangenen Samstag endete die aktuelle Staffel DSDS mit einem großen Finale in Bremen. Für Mandy Capristo war es also das vorerst letzte Mal hinter dem DSDS-Jurypult, wobei sie ein Comeback nicht ausschließen will. Auch Jurychef Dieter Bohlen war ganz begeistert von der harmonischen Zusammenarbeit mit Mandy.

Nur einen störte diese offensichtliche Harmonie der DSDS-Jury: Kay One! Er saß selbst in der vorherigen Staffel in der Jury und war für seine ehrlichen und teilweise knallharten Meinungsäußerungen bekannt. Viel zurückhaltender dagegen hat sich Mandy in dieser Staffel präsentiert. Ihr war es wichtig, den Kandidaten ein gutes Gefühl zu vermitteln selbst wenn der Gesang mal total daneben ging. Ihre Worte wählte sie stets mit Bedacht. Gerade das kritisiert Kay One nun an seiner Ex-Freundin.

"Mir war das alles zu glatt. Da wurde halt immer nur alles für super befunden. Bloß nicht anecken ... Ich will meine Ex-Freundin nicht angreifen, aber wenn man immer nur sagt, wie toll alles ist, belügt man die Leute letztlich.", sagt der Rapper gegenüber Bunte.de. "Ich kenne sie anders. Ich weiß, dass sie temperamentvoll sein kann, davon hat man aber nicht viel mitbekommen."

Uups. War Mandys freundliches und besonnenes Auftreten bei DSDS etwa nur Show? Verstellte sie sich, um auch ja keinen schlechten Eindruck zu hinterlassen? Möglich. Andererseits könnte da auch nur der Neid aus Kay One sprechen, der es schließlich nicht geschafft hat, ein zweites Mal den begehrten Jury-Job zu ergattern und dabei quasi von seiner Ex-Freundin ausgestochen wurde. Zumindest eines steht fest: Die Kandidaten liebten Mandy für ihre fürsorgliche Art!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion