Nur für die Show, oder geht da noch mehr?

Kay One: Sarah wird seine "Prinzessin"

07.10.2014 > 00:00

© RTL II

Mann soll es kaum glauben, aber "Prinzessin gesucht" bekam doch noch ein versöhnliches Ende. Die Quoten belohnten den in der zweiten Runde erfreulich authentischen Kay One. Zu den recht schwachen 750.000 Zuschauern kamen zum zweiten Teil noch mal rund 300.0000 dazu. Nach diversen Pannen wählte Kay One dann doch noch seine Prinzessin und entschied sich überraschend für die ruhige etwas unauffälligere Sarah.

Wie Kay One schon im Gespräch mit InTouch Online verriet, fühlt er sich zu alt für billige Dates und Groupies. Da passt die bodenständige Sarah ziemlich gut.

"Sie hat Klasse, sie hat Stil und vor allem auch ihren eigenen Kopf - genau das, was ich gesucht habe. Wie ich in der Show schon gesagt habe: Meine Prinzessin wird diejenige, die ich ohne Kameras näher kennenlernen möchte - und das ist Sarah!", sagt er.

Damit verrät Kay aber nicht, ob da noch mehr ging. Die große Liebe, wie zuletzt bei der "Bachelorette" scheint es bis jetzt nicht zu sein.

"Kay One hat das geschafft, was lange kein Mann mehr geschafft hat: Ich habe mich in seiner Gegenwart so wohl gefühlt, dass ich einfach ich selbst sein konnte. Und vor allem hat er mir letztendlich das Gefühl gegeben, die Einzige zu sein, für die er sich wirklich interessiert", sagt sie über ihn.

Liebe Worte, aber auch verliebte Worte?

Kay One selbst deutet an, dass es mit Sarah wohl eher nichts wurde. Ziemlich direkt nach der Sendung postete er bei Facebook: "Jede Enttäuschung öffnet die Augen und verschließt die Herzen."

Da stellt sich wieder die Frage, ob es nur einer seiner vielen Sprücheposts ist, oder ob er damit das Ende der Show kommentierte.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion