An Annica Hansen lag es sicher nicht

Keep Your Light Shining: Quoten Katastrophe

23.05.2014 > 00:00

© ProSieben

Bei so vielen schlechten Vorzeichen ist es schon fast keine Überraschung mehr, dass "Keep Your Light Shining" in der Zielgruppe der 14-49-Jährigen mit 890.000 Zuschauern nicht einmal die Millionengrenze knackt. Auch insgesamt bleiben die Quoten mit 1,17 Millionen Zuschauern mager.

Damit erreicht KYLS nicht mal halb so viele Zuschauer wie "Germany's Next Topmodel" auf dem gleichen Sendeplatz zuvor.

Auch in der Show selbst gab es noch einige Unstimmigkeiten. Moderatorin Annica Hansen wurde mitten im Satz von einem Song unterbrochen, redete weiter und die Kandidatin verpasste ihren Einsatz.

Ricky Martin machte ebenfalls noch keine all zu gute Figur. Der Spontanersatz für Gary Barlow durfte lediglich entscheiden, wer als Erster singt und sein Gesicht für Standardfragen wie "Wie gefällt es dir? Magst du die Show?" in die Kamera halten.

Alles noch etwas unrund, aber außer der Quote keine Katastrophe. Auch das Voting-System mit der App funktionierte gut, wie Annica Hansen versprochen hat.

Aber im Gegensatz zu manch anderem Format schien die Werbung für das Gesangsduell mit App-Voting ziemlich schmal ausgefallen zu sein.

Liegt es vielleicht daran, dass einfach noch kaum jemand von der neuen Castingshow überhaupt weiß?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion