Keiner verdient mehr als Bon Jovi

Keiner verdient mehr als Bon Jovi

13.07.2010 > 00:00

Bon Jovi sind die Großverdiener on the road - mit ihren 52,8 Millionen Dollar verdienten sie mehr als jede andere Band auf Tour im ersten Halbjahr 2010. Die "Livin' On A Prayer"-Rocker haben auf ihrer "The Circle"-Tour in den USA und Kanada 38 Konzerte in 28 Städten gegeben und mehr als eine halbe Million Tickets verkauft. Damit stehen Bon Jovi an der Spitze der Liste der umsatzstärksten Tour-Acts. Über 10 Millionen Dollar weniger, nämlich 41 Millionen Dollar Umsatz, machte Platz 2 - eine Konzerttour von James Taylor und Carol King. Auf Platz 3 folgt Taylor Swift, die 34,2 Millionen Dollar an Ticketerlösen verbuchen konnte und damit sogar mehr als Paul McCartney eingenommen hat. Allerdings brauchte der Ex-Beatle für seine 31,6 Millionen Dollar nur sieben Konzerte und gehört damit zu den profitabelsten Acts des ersten Halbjahres 2010. Für Künstler wie die Jonas Brothers und Rihanna sieht das Tournee-Halbjahr hingegen düster aus - sie mussten bereits Konzerte wegen schleppender Ticketverkäufe absagen. © WENN

Lieblinge der Redaktion