Keira Knightley: "Ich bin ein Mietgesicht!"

Keira Knightley: "Ich bin ein Mietgesicht!"

12.11.2012 > 00:00

Keira Knightley hat kein Problem damit, für ihre Rollen und Fotoshootings immer wieder anders aussehen zu müssen - sie werde genau dafür schließlich bezahlt, beteuert sie. Die "Fluch der Karibik"-Darstellerin sieht den Rummel um ihre Person zwar ganz pragmatisch, beteuert jedoch, dass sie sich noch immer nicht daran gewöhnt hat, wie sie mitunter auf den Covern der Magazinen aussieht. Im Gespräch mit dem Magazin "Glamour" gesteht Knightley: "Das ist auf jeden Fall immer noch etwas merkwürdig. Ich erkenne mich da oft kaum wieder. Aber das ist schon okay: Ich bin sozusagen ein Mietgesicht." Weiter erklärt die schöne Aktrice, die von Frauen vor allem wegen ihrer schlanken Silhouette bewundert wird: "Das ist es ja, was ich auch als Schauspielerin tue: mein Gesicht vermieten!" Obwohl sie durch ihren Status in Hollywood eigentlich erkannt werden sollte wie ein bunter Hund, behauptet die Schauspielerin aber auch, dass sie meist inkognito durch ihren Alltag geht. "In öffentlichen Verkehrsmitteln erkennt mich kaum jemand, weil ich aus dem Fenster schaue und mich tarne", verrät sie und setzt dabei voll und ganz auf eine überdimensionale Mütze, unter der sie ihr bekanntes Gesicht versteckt. "Je größer, wolliger und wuscheliger, desto besser. Die ziehe ich tief ins Gesicht, so habe ich meist Ruhe." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion