Keira Knightley: Rolle war eigentlich für Julia Roberts

Keira Knightley: Rolle war eigentlich für Julia Roberts

25.11.2011 > 00:00

Keira Knightleys schockierende Rolle in David Cronenbergs "Eine Dunkle Begierde" war eigentlich Julia Roberts auf den Leib geschrieben. Die Schauspielerin stellt in dem Film eine russische Frau namens "Sabrina" dar, die einige psychische Probleme hat und zwischen die Psychologen Carl Jung und Sigmund Freud gerät. Das Drehbuch basiert auf dem Stück "The Talking Cure" von Christopher Hampton und Regisseur Cronenberg verriet jetzt, dass die Rolle eigentlich für Julia Roberts vorgesehen war. "Hampton hatte ein Drehbuch für Fox mit Julia Roberts in der Hauptrolle geschrieben. Das war vor 17 Jahren und ich habe keine Ahnung, warum es nie umgesetzt wurde. Und dann hat er sie gefragt, ob er stattdessen ein Theaterstück daraus machen darf. Es war also tatsächlich zuerst ein Drehbuch und basiert auf vielen Sachen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion