Keira Knightley zeigt gerne ihre Brüste

Keira Knightley zeigt gerne ihre Brüste

13.11.2012 > 00:00

Keira Knightley macht sich gerne mal nackig - allerdings entblößt sie dabei nur ihre Brüste, da diese eh niemanden interessieren würden. Die Schauspielerin hat jetzt verraten, dass sie kein Problem damit hat, ihre Oberweite gelegentlich für das eine oder andere Fotoshooting zu zeigen. Allerdings kann sie es gar nicht leiden, wenn ihre Brüste anschließend am Computer künstlich vergrößert werden. Der "Daily Mail" gestand Knightley im Interview: "Sie malen mir hinterher immer Brüste auf. Ich war nur einmal wütend, als die dann total gehangen haben. Für ein Poster des Films 'King Arthur' haben sie mir diese total seltsamen, hängenden Titten verpasst. Ich habe eh keine Titten und sie haben sie digital erschaffen. Ich dachte nur: 'Woah!' Das ist mein Gesicht auf dem Poster. Ich dachte: 'Wenn ihr mir schon Fantasie-Brüste macht, dann bitte schöne Brüste!'" Dem Magazin "Allure" gesteht die schöne Aktrice zudem, dass sie sich zwar obenrum nackig machen würde, sie ihre Hosen jedoch stets anbehalten wird. "Ich habe kein Problem damit, meine Möpse zu zeigen, weil sie so klein sind. Die Leute sind daran nicht wirklich interessiert", begründet sie ihre Entscheidung. "Ich denke auch, dass das viel einfacher ist, wenn man älter wird, denn dann kann man zu einigen Dingen 'Ja' und auch 'Nein' sagen", fügt Knightley, die bald in ihrem neuen Film "Anna Karenina" zu sehen sein wird, hinzu. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion