Keith Richards verängstigt Freunde seiner Töchter

Keith Richards verängstigt Freunde seiner Töchter

14.02.2012 > 00:00

Keith Richards zeigt den Freunden seiner Töchter gern gleich am Anfang seine Messersammlung, damit sie gleich wissen, worauf sie sich einlassen. Der Rolling Stones-Star lässt gegenüber den Freunden seiner Töchter Theodora und Alexandra gern den Beschützer raushängen und zeigt den potenziellen Freunden bizarre Tricks mit seinen Messern, um ihnen gleich klarzumachen was ihnen blüht, sollten sie nicht gut mit den Mädchen umgehen. Alexandra erklärte jetzt gegenüber der Zeitschrift "Hello!": "Manchmal nimmt er die Freunde ans andere Ende des Hauses, um ihnen Tricks mit seinen Messern zu zeigen. Es soll sie ein wenig einschüchtern, sie warnen, was passiert, wenn sie mir oder meiner Schwester weh tun würden. Aber dann ist er auch wieder sehr nett." © WENN

Lieblinge der Redaktion