Kelly Clarkson: "Ich hasste mein Leben!"

Kelly Clarkson: "Ich hasste mein Leben!"

06.06.2012 > 00:00

Kelly Clarkson kam mit dem schnellen Ruhm nicht zurecht, als sie die Castingshow "American Idol" gewann und wollte sogar einige Male alles hinschmeißen. Die "Miss Independent"-Interpretin wurde 2002 schlagartig berühmt, als sie die amerikanische Castingshow "American Idol" gewann und hätte sich im Nachhinein jemanden gewünscht, der sie durch den Karrierestart begleitete. "Es gab niemanden, der auf mich aufgepasst hat", erinnert sie sich im Gespräch mit dem Magazin "Redbook". "Sie haben sich nur für die Show interessiert und es war einfach schrecklich. Ich war 19 Jahre alt und schlau genug, zu wissen, dass es bei der ganzen Sache nicht um mich ging. Das hat es aber nicht einfacher gemacht", erinnert sich die Musikerin, die angibt, ihr Leben in den ersten vier Jahren nach dem Sieg der Show gehasst zu haben. "Ich hätte beinahe ein Dutzendmal alles drangegeben." Inzwischen ist Clarkson so glücklich wie nie zuvor - eine Tatsache, für die sie auch ihren Freund Brandon Blackstock verantwortlich macht. "Ich denke mir: 'Vielleicht war ich früher noch nie glücklich.' Brandon macht mich glücklich", versichert sie. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion