Kelly Clarkson hat ihre Hochzeit abgesagt.

Kelly Clarkson: Märchen-Hochzeit abgesagt

22.08.2013 > 00:00

© Twitter

Kelly Clarkson hat es sich anders überlegt und die Hochzeit abgesagt: Sie möchte ihren Verlobten Brandon Blackstock doch nicht an einem großen Tag mit einem großen Fest heiraten, wie das Magazin People berichtet.

Von einer Krise allerdings keine Spur. Vielmehr waren sich Kelly Clarkson und Brandon Blackstock absolut einige darüber, die geplante Märchen-Hochzeit abzublasen: "Wir sind so beschäftigt, dass wir schließlich beschlossen haben: 'Wir wollen lieber durchbrennen'", erzählte Kelly Clarkson dem People-Magazin.

Was zunächst klingt wie der Scherz einer gestressten Braut ist scheinbar bitterernst gemeint: "Wir haben allen Gästen ein Verlobungsfoto geschickt und dazu geschrieben: 'Vielen Dank für dein Verständnis, aber es werden nur ich und Brandon, seine zwei Kinder und der Standesbeamte dabei sein.'"

Grund dafür ist der Stress, den die Organisation eines solchen Tages mit sich bringt. Die Planung sei Kelly Clarkson und Brandon Blackstock einfach über den Kopf gewachsen, da sie außerdem eine Menge mit ihrer Karriere und den Kindern zu tun haben.

Keine Party, kein Buffet, keine Gäste, die das Kleid bewundern - was klingt wie eine Alptraum-Hochzeit wird in den Augen von Kelly Clarkson trotzdem der perfekte Tag werden: "Unser ganzes Leben ist eine Feier. Wir brauchen nicht noch einen Tag, an dem wir eine Riesen-Party schmeißen. Unsere Leben sind andauernd so im Scheinwerferlicht, dass wir das lieber als intimen Moment begehen, der ganz besonders ist", erklärte Kelly Clarkson.

Das wird es ganz bestimmt, aber ganz ohne Feier wird es doch nicht ablaufen. Die wird allerdings für das Brautpaar völlig stressfrei, denn organisieren wird sie jemand anders: "Ein Freund macht eine Party für uns in einer Bar. Da werden alle Hochzeitsgäste eingeladen."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion