Kelly Clarkson regt sich über britische Presse auf

Kelly Clarkson regt sich über britische Presse auf

27.11.2012 > 00:00

Kelly Clarkson hat ein ernstes Wörtchen mit einer britischen Zeitung zu reden - durch falsche Zitate steht die Sängerin plötzlich wie eine Diva da. Die "American Idol"-Gewinnerin ist gar nicht glücklich über ein abgedrucktes Interview in dem britischen Magazin "Daily Mirror", in dem sie unter anderem gesagt haben soll: "Niemand auf diesem Planeten sollte so berühmt sein wie ich." Alles übertrieben, meint die 30-Jährige jetzt und äußert sich über Twitter zu dem Zitat: "Ich liebe es, wenn Leute das nehmen, was man gesagt hat und es dann so hinbiegen, dass man anstrengend und arrogant klingt." Besonders ein angebliches Geständnis, dass Clarkson früher mit Magersucht zu kämpfen hatte, ärgert die "Miss Independent"-Interpretin: "Ich litt niemals an Magersucht und ich habe auch nie gesagt 'niemand sollte so berühmt sein wie ich'", regt sich Clarkson auf. "Als ich gefragt wurde, ob ich so berühmt wie Britney Spears oder Madonna sein möchte, sagte ich, dass diese Art von Berühmtheit einfach zu viel für eine Person ist und dass ich einen Teil davon kennengelernt habe und damit nicht gut klar kam und dass ich jetzt aber glücklich mit meiner Karriere bin", erinnert sich die Sängerin und fügt sarkastisch hinzu: "Ganz toll gemacht, 'Mirror'." Kelly Clarkson war die erste Gewinnerin der Sendung "American Idol" und ist bislang auch eine der berühmtesten Musikerinnen, die durch die Talentshow entdeckt wurden. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion