Kelly Osbourne macht Frauen Mut

Kelly Osbourne macht Frauen Mut

06.08.2012 > 00:00

Kelly Osbourne ist der Meinung, dass jede Frau schön ist - die meisten seien nur zu sehr damit beschäftigt, einem Ideal hinterherzujagen, um ihre Schönheit zu erkennen. Die Tochter des Schock-Rockers Ozzy Osbourne hat jetzt in einem Beitrag für die britische Ausgabe des Magazins "Glamour" das mangelnde Selbstbewusstsein vieler Frauen kritisiert. "Frauen sind sich selbst gegenüber immer so gnadenlos", gibt das It-Girl, das selbst als Teenager wegen seines Übergewichts gemobbt wurde, zu verstehen. "Wir bemerken unsere eigene Schönheit nicht, weil wir zu sehr damit beschäftigt sind, uns mit anderen Frauen zu vergleichen. Aber ich kann euch versichern, dass sich sogar die schönsten Frauen der Welt unsicher gefühlt haben." Osbourne, die kürzlich in einem Interview erklärt hatte, kein Problem damit zu haben, dass sie nicht als besonders schönes Mädchen gelte, fügt hinzu: "Da ich sehe, unter welchen Druck meine Freundinnen Kim Kardashian und Kate Moss stehen, möchte ich niemals das schönste Mädchen im Raum sein. Es gibt nichts, das mit Perfektion vergleichbar wäre." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion