Kelly Osbourne ruft zum Boykott der Southwest Airline auf

Kelly Osbourne ruft zum Boykott von Southwest Airlines auf

27.09.2011 > 00:00

© GettyImages

Nachdem die "L Word"-Schauspielerin Leisha Hailey und ihre Freundin aus dem Flieger der Airline Southwest geworfen wurden, weil sie im Flugzeug wild geknutscht hatten, ruft Kelly Osbourne nun zum Boykott auf.

Auch Leisha Hailey selbst rief Lesben und Schwule dazu auf, sich gegen Southwest Airline zu stellen, bis sie sich offiziell entschuldigen und sie entschädigen würden. Bei Twitter schrieb sie: "Seit wann ist es illegal, jemandem zu zeigen, dass man ihn liebt. Wenn Ihr homosexuell seid, boykottiert @Southwest Air. Die mögen uns nicht!

Da machte dann Kelly Osbourne auch gleich mit und twitterte: "Liebe @Southwest Air, Ihr archaisches Denken macht mich krank. Ihre Diskriminierung gegen Ihre Passagiere ist unzumutbar. Ich werde niemals wieder mit Southwest fliegen!"

Die Chefs der Airline erklärten, dass Leisha Hailey darum gebeten wurde, das Flugzeug zu verlassen, weil andere Passagiere sich über sie und ihre Freundin beschwert hätten, da sie so wild rumgemacht haben.

"Unsere Crew ist dafür verantwortlich, dafür zu sorgen, dass sich ALLE Passagiere wohl fühlen. Bei unseren Passagieren geht es uns ausschließlich um das Verhalten und nicht das Geschlecht. Die Konversation eskalierte zu einem Level, was besser am Boden geklärt werden sollte, als in der Luft", gab Southwest als offizielles Statement heraus.

Und was macht Kelly Osbourne sonst so?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion