Kelly Osbourne tritt für ihre Mutter ein

Kelly Osbourne tritt für ihre Mutter ein

02.06.2010 > 00:00

Kelly Osbourne hat ihre Mutter Sharon verteidigt, nachdem sie von einer Boulevardzeitung wegen ihres Aussehens ins Visier genommen wurde - und erklärt, dass ihr Erfolg nicht von ihrem Äußeren abhängt. Die "America's Got Talent"-Jurorin wurde wegen einigen unvorteilhaften Fotos kritisiert, die sie im Mai in schlabbrigen Jeans und ohne Make-up zeigten. Kelly ist wütend über die Aufregung und drängt die Presse "Mum in Ruhe zu lassen" - denn sie glaubt, dass ihre Mutter Respekt für ihre Geschäftsunternehmen verdient. Osbourne schreibt in ihrer Kolumne in der britischen Zeitschrift "Closer": "Letzte Woche druckte eine Boulevardzeitung Bilder von meiner Mum, als sie bei einem Familiendinner draußen war, und sagte ein paar nicht so nette Dinge über ihr Aussehen. Sie ist 57 Jahre alt (du siehst keinen Tag älter als 40 aus, Mum!) und sie ist Mutter, Ehefrau und Geschäftsfrau - sie versicht nicht, ein Model zu sein! Ihr Job hat sich niemals auf ihr Aussehen gestützt, also warum glauben Leute, sie hätten das Recht, einen Kommentar darüber abzugeben? Meine Mum verdient ihren Lebensunterhalt damit, dass sie ihr Gehirn benutzt, nicht ihr Aussehen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion