Kendra Wilkinson wohnt wieder allein.

Kendra Wilkinson: Ex-Hefner-Playmate will sich die Brustimplantate entfernen lassen

16.03.2015 > 00:00

© gettyimages

Sie ist eines der bekanntesten Playmates der Welt. Über vier Jahre lang lebte die heute 29-Jährige sogar als Hugh Hefners Freundin in der Playboy-Mansion.

Sie entspricht allem, was man sich unter einem Playmate vorstellt. Sie ist schlank, blond sexy und hat große Brüste.

Jetzt, Jahre später hat Kendra Wilkinson genug davon und will eines dieser typischen Playboy-Bunny-Attirbute loswerden. Die Brustimplantate sollen raus!

"Mein Körper sollte immer Männern gefallen, aber heute soll mein Körper nur noch mir gefallen. Ich habe das Gefühl zu 100 Prozent die Kontrolle darüber zu haben, wer ich bin", sagt sie.

Wie Daily Mail berichtet, will sie einfach die Playboy-Zeit hinter sich lassen. "Ich bin gerade in einer Phase, in der meine Brüste nicht mehr zu mir passen. Ich denke über eine Verkleinerung nach. Das war eine andere Phase, aus der ich jetzt raus bin", sagt sie über ihre Silikonbrüste.

"Ich bin froh, wenn ich Männer nicht mehr so heiß mache. Ich will das nicht mehr. Wenn Männer meinen Körper nicht mögen, ist das eigentlich etwas Gutes für mich. Das heißt, dass ich das Playboy-Image abstreife", erklärt sie ihr neues Körpergefühl.

Eigentlich dürfte diese Ablehnung keine Überraschung sein. Als sie kürzlich im britischen Dschungelcamp war, berichtete sie viel von ihrer Zeit mit Hefner. Dabei wurde klar, dass sie ganz sicher alles andere als glücklich war in dieser Zeit.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion