Kendra Wilkinson hat Stress mit ihrer Familie

Kendra Wilkinson: Sex-Enthüllungen über Hugh Hefner im Dschungelcamp

25.11.2014 > 00:00

© Getty Images

Wirklich offen wurde selten darüber geredet, wie genau das zwischen dem Playboy-Mogul Hugh Hefner und seinen Freundinnen abläuft.

Nun ist aber eine seiner bekanntesten Ex-Freundinnen Kendra Wilkinson gerade im britischen Dschungelcamp und hat natürlich das eine oder andere zu erzählen.

Erst kürzlich schockte Kendra mit einer Geschichte aus ihrer Jugend. Beinahe wäre sie an einem Drogencocktail gestorben, als sie erst 14 Jahre alt war.

So, wie sie ihre Zeit im Playboy-Mansion schildert, scheint auch das nicht unbedingt der große Aufstieg gewesen zu sein. Alles, was sie berichtet, klingt eher nach einer schrägen Variante von Prostitution.

"Hugh fragte mich bei einer Playboy-Party, ob ich seine Freundin sein möchte. Und ich sagte: Ich weiß zwar nicht was das bedeutet, aber ich bin dabei", erklärt Kendra in der englischen Version von "Ich bin ein Star! Holt mich hier raus!". "Er fragte ob ich mit ihm nach oben kommen möchte. Ich hatte keine Ahnung, dass es auch um Sex ging. Und das war es dann. Ich war 18 und er 78. Man ist nicht dazu gezwungen mit ihm Sex zu haben, man hat die Wahl", redet sich Kendra um Kopf und Kragen.

Die Frage ist natürlich, ob sie auch ohne Sex als Bunny in Hefners Anwesen hätte bleiben können. Kendra rudert noch ein wenig zurück, spricht davon, dass es alles wie eine richtige Beziehung war. Dabei sagte sie selbst, dass diese "Beziehung" auch irgendwie wie ein Job gewesen sei.

Erst vier Jahre später zog Kendra aus und startete ihr neues Leben.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion