Kermit und Michelle Obama: Ein süßes Paar.

Kermit der Frosch besucht Michelle Obama im Weißen Haus

13.03.2014 > 00:00

© Getty Images

Er ist grün, nicht auf den Mund gefallen und für 59 Jahre ziemlich fit. Die Rede ist von Kermit dem Frosch!

Der "Die Muppet Show"-Star und First Lady Michelle Obama trafen sich im Weißen Haus und plauderten ein wenig.

Es war nicht das erste Aufeinandertreffen der Präsidentengattin und des Kultfroschs. Bereits 2011 trafen sie sich auf einem Weihnachtsfest und lasen gemeinsam eine Geschichte vor.

Doch erst auf dem zweiten Treffen wurde Kermit eins klar: Michelle Obama ist viel netter als Miss Piggy.

Denn die müsse er immer nur mit "Eure Hoheit" anreden. Die Ehefrau von Barack Obama war viel entspannter und bot ihm an, sie einfach nur Michelle zu nennen.

Ob der Handkuss, mit dem Kermit Michelle Obama begrüßte, wohl für diese Geste verantwortlich war?

"Das macht man so in Europa", erklärte er schmunzelnd. Doch das waren nicht die einzigen lockeren Sprüche, die der Kultfrosch brachte.

Nachdem er die strengen Sicherheitskontrollen beklagt hatte, sagte er: "Und ich verstehe immer noch nicht, wie ein unbekleideter Frosch den Metalldetektor auslösen kann."

Grund für Kermits Besuch war eine Veranstaltung für Kinder von US-Soldaten.

Diese kamen in die Ehre den neuen Kinofilm "Die Muppets 2: Muppets Most Wanted" im Weißen Haus zu sehen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion