Kesha soll an Bulimie leiden. Und ihre Mutter gibt ihrem Manager die Schuld.

Kesha: Mutter nennt erschreckende Details ihrer Bulimie

10.01.2014 > 00:00

© Getty Images

Erschreckende Einblicke in Keshas Leben und in das Musik-Business!

Nachdem sich Kesha aus eigenen Stücken in eine Therapie begeben hat, um gegen ihre Essstörung zu kämpfen, beschuldigen nun immer mehr Freunde und Familienmitglieder ihren Produzenten.

Keshas Mutter Pebe Sebert erklärte "RadarOnline", dass ihre Tochter an Bulimie leide und gab im gleichen Moment ihrem Produzenten Dr Luke, der auch Stars wie Miley Cyrus und Rihanna produziert, die Schuld daran.

Er habe die 26-Jährige immer wieder beleidigt, beispielsweise gesagt, sie sehe aus wie ein verf****er Kühlschrank, und sie unter Druck gesetzt abzunehmen.

Doch es wird noch schlimmer!

Pebe Sebert gibt Einblicke, wie sich die Krankheit bei ihrer Tochter entwickelt hat.

"Sie machte eine Diät und Sport und wurde wirklich dünn und Luke sagte ihr, sie wäre nicht dünn genug und bräuchte einen Trainer. Doch den konnte ich mir als allein erziehende Mutter nicht leisten. Einen oder zwei Monate später kam sie nach Hause und war noch dünner. Sie erklärte mir, dass sie eine Saft-Kur gemacht und Hiken gegangen wäre, aber in Wirklichkeit hat sie sich übergeben", so die Mutter.

Es habe gedauert, doch sie habe irgendwann erkannt, was da vor sich gehe und ihr gesagt, wie gefährlich es für ihre Zähne, ihre Stimme, ihren Körper wäre.

Die 26-Jährige soll geschworen haben, damit aufzuhören. Doch vor Weihnachten sei sie zusammengebrochen und habe gestanden, dass sie sich seit zwei Monaten täglich übergebe, nachdem sie bei Dr Luke einen Vertrag unterschrieben hatte.

Ihr Gewicht zu reduzieren, habe ihr das Gefühl gegeben, die Kontrolle über ihr Leben zu haben.

"Sie hatte keine Macht über ihre Karriere, ihre Zeit, wo sie hingeht. Sie war wie ein Show-Hund, der von An nach B zitiert wurde. Aber Lukes Kommentare haben sie aufs nächste Level getrieben", so Pebe Sebert zu "RadarOnline.com".

Neben den Kommentaren ihres Produzenten, der sie auch musikalisch stark unter Druck gesetzt habe, soll ein "Berater" ebenfalls eine Mitschuld tragen.

"Sie hatte einen Berater, der ihr nach einem Treffen mit ihrer Plattenfirma gesagt hat, dass sie besser sieben Kilo in den nächsten 30 Tagen verlieren sollte. Er sagte ihr, dass es ihm egal ist, ob sie sich den Finger in den Hals steckt oder illegale Drogen nimmt, aber sie müsste das Gewicht verlieren. Jeder in dem Business hat sich schon übergeben. Kesha war mit anderen Promis auf Toiletten und sie haben sich übergeben", enthüllt Keshas Mutter.

Man könne nie wissen, wer einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall davontragen würde, sagte sie weiter.

Schockierende Aussagen, die den deutlichen Gewichtsverlust von Sängerinnen wie Miley Cyrus (offizielle Erklärung: Sie ernährt sich nur noch glutenfrei.) und Rihanna in ein neues Licht rücken...

Dr Luke wollte die Aussagen von Keshas Mutter nicht kommentieren und sagte lediglich, es wäre eine falsche Entscheidung ihrer Mutter gewesen, zum jetzigen Zeitpunkt darüber zu reden.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion