Kevin Costner wird schon wieder verklagt

Kevin Costner wird schon wieder verklagt

20.06.2012 > 00:00

Kevin Costner hat erneut Ärger am Hals - sein Nachbar verklagt den Star wegen seiner zu hohen Hecken. Der "Postman"-Darsteller wird laut tmz.com jetzt von seinem Nachbarn Rick Grimm, der behauptet, eine Hecke des Schauspielers versperre ihm die Sicht auf das Meer, vor den Kadi gezerrt. Grimm hatte 2009 ein Anwesen an der Küste Carpinterias gekauft, um die Aussicht genießen zu können, als Costner plötzlich den Sichtschutz errichtet haben soll, heißt es weiter. In der Klageschrift wird der Hollywoodstar nun dazu aufgefordert, die Pflanzen zu stutzen und dem Kläger mindestens 150.000 US-Dollar Schadensersatz zu zahlen. Wie das Portal tmz.com zudem berichtet, verlangt Grimm außerdem weitere 500.000 US-Dollar, um den Wertverlust seines Anwesens zu schmälern. Costner ist derzeit bereits Dauergast vor Gericht - er wird von dem Schauspieler Stephen Baldwin verklagt. Dieser hatte in Costners Firma Ocean Therapy Solutions investiert und behauptet nun, der Schauspieler habe ihm einen millionenschweren Deal mit der Ölfirma BP verheimlicht, weshalb Baldwin seine Anteile an der Firma frühzeitig verkaufte und ihm Millionen durch die Lappen gingen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion