Khaled Sharrouf: Ein Terroristen-Kind hält Kopf in die Kamera für Twitter

Khaled Sharrouf: Ein Terroristen-Kind hält Kopf in die Kamera für Twitter

14.08.2014 > 00:00

Es gibt keinen Punkt, an dem man anfangen kann, die Perversion und die Abartigkeit dieses Bildes zu beschreiben oder begreifen.

Man mag sich weigern, zu akzeptieren, dass es real ist. Doch Tatsache ist, dass auf einem Twitter-Bild ein rund 7-8 Jahre altes Kind einen abgetrennten Menschenkopf in die Kamera hält. Das Kind trägt ein bedrucktes blaues T-Shirt, eine kurze Hose und Sandalen. Wie ein normales Kind, das gerade zur Schule geht. Doch der Junge befindet sich mitten im Krieg. Mühsam hält er den Kopf mit beiden Händen, guckt angeekelt.

"Das ist mein Junge!", schreibt der vermeintliche Vater Khaled Sharrouf unter das Bild, dass er auf Twitter postet.

Der 30-jährige Vater soll lange Zeit in Sydney gelebt haben, bevor er sich islamischen Terrorgruppen in Syrien anschloss. Sharrouf, ein gesuchter Terrorist in Australien, verließ das Land mit dem Pass seines Bruders. Es wird vermutet, dass der Kopf, den Khaled selbst stolz auch in die hält, zu einem getöteten syrischen Soldaten gehört.

Ein anderes Bild auf Twitter zeigt, dass der Vater bereits dafür sorgt, dass seine Söhne in seine Fußstapfen treten. In Camouflage Anzügen posieren sie mit Maschingewehren.

Die Welt ist schockiert über diese Unmenschlichkeit. Australiens Premierminister Tony Abott äußert sich ebenfalls schockiert. Das Bild zeige, "wie barbarisch" die Terrorgruppe Islamischer Staat vorgehe.

"Es ist ein Haufen Verbrecher und Mörder. Das hat nichts mit dem Islam zu tun!", äußert sich auch Keysar Trad aus der muslimischen Gemeinde in Sydney.

Wir sind einfach nur sprachlos. Man mag sich nicht vorstellen, was aus diesem Kind später einmal wird.

Lieblinge der Redaktion