Kidman über Cruise: "Ich dachte, unser Leben wäre perfekt"

Kidman über Cruise: "Ich dachte, unser Leben wäre perfekt"

14.11.2012 > 00:00

Nicole Kidman erinnert sich an ihre Beziehung mit Tom Cruise und an die schmerzhafte Trennung, die für lange Zeit Wunden hinterließ. Die "Cold Mountain"-Darstellerin, die mittlerweile mit dem Sänger Keith Urban verheiratet ist, öffnete sich nun dem Magazin "DuJour" gegenüber und verriet, was sie über die langjährige Ehe mit Tom Cruise aus heutiger Sicht empfindet: "Ich war völlig hin und weg, ich verliebte mich auf eine verrückte und sehr stürmische Art und Weise", erinnert sich Kidman an die Anfangszeit mit dem "Top Gun"-Schauspieler, den sie 1990 heiratete. Die Beziehung sei glücklich gewesen, beteuert die 45-jährige Australierin, weist aber auch auf die Nachteile hin: "Wir lebten in einer Seifenblase, nur wir beide. Wir sind sehr abhängig voneinander gewesen." Über die überraschende Trennung im Jahr 2001, keine zwei Monate nach dem zehnjährigen Hochzeitsjubiläum, sagt Kidman: "Es hat lange gedauert, die Trennung zu überwinden. Es war wie ein Schock für meinen ganzen Körper." Allzu lange blieb die rothaarige Schönheit jedoch nicht allein, obwohl sie kurzzeitig befürchtet hatte, dass sie nie wieder jemanden wie Cruise treffen würde: "Ich wusste, dass ich nicht alleine bleiben wollte. Ich wollte mich wieder verlieben, aber ich war mir nicht sicher, dass ich es könnte", gesteht Kidman. Doch die Oscar-Gewinnerin wurde letzten Endes am Set des Films "Fur" von Musiker Keith Urban verzaubert und heiratete im Jahre 2006. Das Paar hat zwei Kinder zusammen und Kidman weiß ihr Glück zu schätzen: "Vorher bin ich vor meinem Leben weggerannt, jetzt empfange ich es mit offenen Armen." © WENN

Lieblinge der Redaktion