Kiefer Sutherland: Keine Lust mehr auf Serien

Kiefer Sutherland: Keine Lust mehr auf Serien

09.03.2012 > 00:00

Kiefer Sutherland hatte eigentlich kein Interesse daran, eine weitere Serie zu drehen, wurde dann aber vom Drehbuch für "Touch" überzeugt. Der Schauspieler, der mit der in Echtzeit gedrehten Action-Serie "24" viele Fans gewinnen konnte, wird schon bald in einer neuen Serie namens "Touch" zu sehen sein. Dabei, so verriet der Star nun, hätte er die Rolle beinahe gar nicht angenommen. "Das letzte, was ich machen wollte, war eine weitere Serie", gestand er jetzt im Gespräch mit der britischen Zeitung "The Sun". "Ich hatte endlich meine Freiheit zurück. Ich habe ein Stück am Broadway gespielt. Kleine, persönliche Projekte, die ich in den neun Jahren während "24" machen wollte. Aber ein Freund, mit dem ich gearbeitet habe, hat mich besucht und meinte: 'Du musst dieses Drehbuch lesen, es geht um eine Serie, die 'Touch' heißt.'" Schließlich habe Sutherland die Rolle angenommen, nachdem ihn das Drehbuch restlos begeistert hatte. "Ich wusste, dass das nichts war, bei dem ich mich einfach zurücklehnen und es ansehen könnte, ohne etwas damit zu tun zu haben", gestand er. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion