Jennifer Aniston in 'Kill the Boss 2' - zu viel fürs Kino!

'Kill the Boss 2': Jennifer Ansiton zu brisant fürs Kino!

08.12.2014 > 00:00

© Gregg DeGuire/Getty Images

Sex-Szenen zu heikel!Jennifer Aniston verriet nun, dass eine ihrer Szenen aus 'Kill the Boss 2' herausgeschnitten werden musste: sie war einfach zu extrem!

Dass sie nicht immer nur die nette und süße Frau von Nebenan ist, hat Jennifer Aniston in ihrer Rolle als Dr. Julia Harris, deutlich unter Beweis gestellt. Dass eine ihrer Szenen jedoch so brisant war, dass sie herausgeschnitten werden musste, hat sie erst jetzt in der Talkshow 'Conan' verraten.

Die Produzenten der 'Kill the Boss'-Filme sind eigentlich ziemlich schmerzfrei, wenn es darum geht, sexistische Szenen in ihren Filmen einzubauen. Immerhin spricht Jennifer Aniston als Dr. Julia Harris minutenlang davon, was sie alles mit männlichen Geschlechtsteilen anstellt. Doch selbst ihnen wurde eine Szene zu heikel: Die, in der Dr. Julia Harris Sex mit dem im Koma liegenden Dale Arbus alias Charlie Day, hat. "Charlies Charakter liegt im Koma und ich vergehe mich an ihm, während er im Koma ist. Es war eine Sex-Szene, die ein bisschen...", offenbar findet noch nicht einmal Aniston die richtigen Worte, um die Szene zu beschreiben. Ihr knapper Abschluss-Kommentar: "Sie wurde entfernt."

Abgesehen von dem brisanten Inhalt, war es offenbar eine ziemliche Herausforderung für die Blondine, diese Szene überhaupt zu spielen: "Normalerweise hat man jemanden, der einen unterstützt, aber Charlie lag einfach nur da, im Koma! Und ich machte immer nur vor und zurück und hin und her, alles alleine."

Auch wenn die Szene nicht im Film zu sehen ist, Fans können sie sich vielleicht dennoch angucken. "Ich wette, sie wird auf diesen DVD-Extras sein", prophezeit Aniston.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion