Kim Dotcom ist pleite!

Kim Dotcom ist pleite!

26.11.2014 > 00:00

© Getty Images

Richtig gut läuft es bei ihm nicht.

Erst kam die Trennung von seiner Frau, jetzt ist Kim Dotcom auch noch pleite. Seine Online-Plattform "Mega-Upload" machte ihn zum Millionär, doch damit ist jetzt Schluss.

Auf der "unBound" Digital-Konferenz in London meldete sich Kim Schmitz alias Kim Dotcom via Skype zu Wort: "Mein Rechtsteam hat gekündigt, nachdem mir das Geld ausgegangen ist. Ich habe zehn Millionen Dollar ausgegeben, um mich zu verteidigen. Sie haben alle meine Ressourcen aufgebraucht."

Zur Zeit hält sich der Pleitegeier in Neuseeland auf, in den USA wird ihm vorgeworfen, über "Mega-Upload" Raubkopien verbreitet zu haben. Kim Dotcom selbst glaubt an ein Komplott: "Es war die selbe Geschichte wie mit dem Irak und den Massenvernichtungswaffen. Die US-Regierung hat ihre Macht missbraucht. Sie hat keine Moral mehr. Ich habe meinen Glauben an das Gesetz verloren. Es ist einfach nur 'wer zahlt, gewinnt'."

Ihm droht der Knast, es wäre nicht das erste Mal. Falls er tatsächlich wieder verhaftet wird, hat er einen eher bescheidenen Wunsch: "Falls ich zurück ins Gefängnis gehe, sendet mir Karten ... Karten mit Fotos von Katzen."

Lieblinge der Redaktion