Kim Gloss: Kritik wird immer lauter

Kim Gloss: Fans nach Unfall in Aufruhr!

29.09.2013 > 00:00

© Getty Images

Drei Tage nach dem schweren Verkehrsunfall in Hamburg, wartet man noch immer vergeblich auf ein Statement der mutmaßlichen Unfallverursacherin Kim Gloss (21).

Wie die Polizei in einer offiziellen Mitteilung bestätigt hatte, war der "DSDS"-Star nach ambulanter Behandlung ihrer Gehirnerschütterung wenige Stunden nach dem Unfall am Donnerstagabend wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Im Gegensatz zu Ines Redjeb (26), deren Zustand offenbar noch immer kritisch ist.

Doch kaum hat Kim Gelegenheit sich von den dramatischen Ereignissen ein wenig zu erholen, häufen sich auf ihrer Facebook-Seite Stimmen, die der jungen Mutter Fehlverhalten im Straßenverkehr vorwerfen, die Schuld eindeutig bei der Sängerin sehen. Ein User schreibt: "Kim hat Bestimmt während der Fahrt mit dem Handy gespielt". Eine andere Userin findet: "Man soll sich nur einen fahrbaren Untersatz zulegen, den man auch unter Kontrolle hat!!!"

User Maik Z. wird drastischer: "21 Jahre, Fahranfängerin, aber nen dicken BMW unterm Hintern. Schön mit den Mädels schnacken und dann nen Unfall produzieren. Führerschein weg! Hab mit solchen Leuten mal gar kein Mitleid... Mit den Unbeteiligten schon, aber nicht mit so einer verantwortungslosen Person."

Doch Kim bekommt auch Zuspruch: Viele Fans fordern gegenüber ihren Kritikern einen respektvolleren Umgang mit Kim und der Situation, andere sind vor allem erleichtert, dass Kims kleine Tochter Amelia nicht mit im Auto saß.

Bleibt abzuwarten, ob ein offizielles Statement von Kim den Spekulationen und Anschuldigungen ein Ende setzen wird. Wir wünschen sowohl Ines als auch Kim an dieser Stelle gute Besserung!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion