Mehr als nur DSDS und Dschungelcamp

Kim Gloss: Gemeiner Diss wegen "Ich lieg an der Playa"

07.08.2014 > 00:00

© Facebook

Auf die Melodie von "Walking on Sunshine" singt Kim Gloss recht souverän ihren Ballermann-Text von "Ich lieg an der Playa". Einen Literatur-Preis wird sie damit sicher nicht gewinnen, aber für die Mallorca Partymeile scheint es genau das Richtige zu sein.

Die Kritik im Netz ist trotzdem gnadenlos. Weniger der Song selbst, als vielmehr das Video sorgt für viel Spott und Häme. Besonders ihre extrem vollen Lippen gefallen den Fans gar nicht.

"Die war echt mal hübsch, aber diese Schlauchbootlippen erinnern schon schrecklich an Chiara Ohoven", ist noch einer der netteren Kommentare zu Kims kleiner Lippenschau.

"So ein süßes Mädchen, warum macht sie so einen Scheiß", kommentiert jemand anderes Kims ziemlich präsentes Mundwerk.

Viele denken, sie habe es mit dem Aufspritzen der Lippen übertrieben und ätzen mit fiesen Sprüchen. "Küss den Frosch 2.0" wird gehöhnt. "Sie sollte singen: Ich hab neue Lippen...Ohooh!", rät ein weiterer Kommentator bei Facebook.

Immerhin steht Kim zu ihrem Eingriff und versucht die plötzlich so extrem voluminösen Lippen nicht auf eine neue Frisur zu schieben, wie es andere Promis vor ihr schon getan haben. Doch die Kritik der Fans prallt an ihr ab. "Weniger ist mehr" galt für Kim noch nie. Auch beim Make Up legt sie gerne etwas mehr auf. "Ich mag das eben so und schminke mich leidenschaftlich gerne, auch wenn andere finden, dass das zu 'Plastik' ist", sagt sie im Gespräch mit InTouch Online.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion